Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Breitenbach, Jena, 16. November 1905

Zoologisches Institut

Der Universität Jena.

Jena 16. Novbr. 1905.

Lieber Herr Doctor!

Mit Ihrem vorläufigen Aufruf zum „Deutschen Monistenbund“, den mir so eben Hr. Dr. H. Schmidt überbrachte, bin ich einverstanden. Wir müssen nun zunächst auserlesene Unterschriften unter den Aufruf zu gewinnen suchen, und dabei sehr vorsichtig sein. 20–30 Namen dürften genügen. Beifolgend die Liste der Herren, die wir hier zunächst (heute noch) auffordern; ich schreibe an die mit H bezeichneten, H. Schmidt mit S, Thiele mir T. Die unterstrichenen scheinen uns besonders wichtig. || Ehe der Aufruf mit den eingegangenen Unterschriften gedruckt wird, muß ich Sie bitten, mir dieselben zur Genehmigung vorzulegen. Wenn ich den mehrfach gewünschten „Ehrenvorsitz“ übernehmen soll, muß ich natürlich die Namen der Unterzeichner des Aufrufs sämtlich kennen. Es sind hier nämlich auch von einigen Herren ganz bedenkliche Namen vorgeschlagen worden, u. a. radicale Socialdemokraten und Nihilisten. Wegen der Frauen-Namen (Helene Stöcker) habe ich Bedenken.

In Eile mit freundl. Gruß

Ihr E. Haeckel.||

Aufforderungen zur Unterschrift des Aufrufs zur Gründung des Deutschen Monistenbundes. (am 16. Novbr. 1905).

H 1. Wilh. Bölsche

H 2. Bruno Wille Friedrichshagen bei Berlin

H 3. C. Baege

H 4. A. Dodel – Lugano

H 5. F. Jodl –Wien

H 6. A.Forel– Chigny bei Lausanne

S 7. Kalthoff – Bremen

S 8. Tschirn – Breslau

S 9. Ladenburg – Breslau

T 10. Johannsen – Frankfurt a. O.

T 11. Sieber – München

T 12. Carstens – Hamburg ||

Außerdem würde auch wohl zweckmäßig sein, zur Unterschrift des Aufrufs folgende monistische Gesellschaften in corpore aufzufordern (mit oder ohne Namen des Vorstandes):

S – Mon. Ges. Neu-Ulm (Eberle)

T – Mon. Ges. Leipzig (Kaufmann)

S – Mon. Ges. Nürnberg (Lederer)

– Freidenk. Verein Cöln (Gerling)

und einige andere.

Der Beitritt zum Monistenbunde steht natürlich Jedem frei (Männlein wie Weiblein!) – Aber für die Unterschriften des Aufrufs ist höchste Vorsicht nötig! (Sie und H. Schmidt müssen natürlich auch darunter sein; – Thiele und Kahl auch?). –

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
16-11-1905
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Archiv des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld
ID
41046