Bölsche, Wilhelm

Wilhelm Bölsche an Ernst Haeckel, Sellin auf Rügen, 31. Juli 1893

Sellin auf Rügen. Villa Hartmannsruh.

31.VII.93.

Hochverehrter Herr Professor!

Wie Sie aus der Correktur ersehen werden, habe ich besonders im letzten Absatz Ihres Aufsatzes ein klein wenig formal gemildert, – ich denke mir, daß die Wirkung für den unbefangenen Leser damit gewinnt. Vielleicht wäre nicht uninteressant, wenn Sie noch die Höhe des Schadenersatzes, den Hamann verlangt, bei der Correktur einfügten, – grade diese grobe Geldforderung scheint mir so besonders charakteristisch zur Beleuchtung der ganzen Handlungsweise.

Der Zufall wollte, daß grade einer unserer Mitarbeiter, der trotz mancher Meinungsdifferenz ein sehr guter Bekannter || von mir ist, Dr. Bruno Wille, bei Gelegenheit einer Buchkritik, die ich ihm für die „Freie Bühne" übertragen, eine kleine Polemik gegen Sie angesponnen hat, die nun an anderer Stelle im gleichen Heft stehen wird. Sie bezieht sich auf einen Satz der „Weltanschauung des neuen Kurses", wo Sie von der notwendigen Ungleichheit in der Lage der Menschen sprechen, und Sie werden sehen, daß es eine durchaus anständige und eine sachliche Auseinandersetzung ist. Der Differenzpunkt entsteht, wie mir scheint, wesentlich durch subjektive Ausdeutungen des Wortes „Aristokratie", und ich werde im nächsten oder übernächsten Heft selbst etwas darauf antworten. Faßt man „Aristokratie" als Geistes- und Begabungsaristokratie, so sind sich, glaube ich, alle irgendwie denkenden Parteien darüber einig und die sozialdemokratische || Nivellierungstheorie in ihrer krassen Form ist auf alle Fälle gerichtet, – wie sie dann auch Wille bereits als solche vollständig preißgibt.

Ich lebe hier im Moment ziemlich fern von allem Tageszwist, – ohne Zeitungen und fast ohne Bücher, in der angenehmen Waldeinsamkeit, wo die Welt sehr viel behaglicher ausschaut als in Berlin!

Mit herzlichsten Grüßen

Ihr W. Bölsche

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
31-07-1893
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 9564
ID
9564