Seebeck, Moritz

Moritz Seebeck an Ernst Haeckel, Jena, 24. Juni 1876

Hochverehrter Herr Professor,

Mit der an mich eben ergangenen Weisung, Ihnen die anliegende Quittung über die pro 1875 gelegten Rechnungen zuzustellen, habe ich zugleich den angenehmen Auftrag erhalten, Ihnen wiederholt die aufrichtige Anerkennung des Herzoglichen Staatsministeriums für die so erfolgreiche Leitung des zoologischen Instituts und für die eifrige und uneigennützige Vermehrung der zoologischen Sammlungen auszusprechen.

Indem ich mit Freude diesem hohen Befehle hiermit Folge leiste, gestatte ich mir auch bei dieser Gelegenheit die ausgezeichnete Hochachtung zu versichern, mit der ich treu und von Herzen bin

Ihr

ergebenster

Seebeck

Jena den 24. Juni 1876

An

den Director der zoologischen Anstalten

Herrn Professor Dr. Haeckel

hier

[Anlage: Rechnungsquittung des Staatsministeriums Weimar für 1874]

GROSSHERZOGTHUM

SACHSEN

Nachdem die von dem Director der zoologischen Anstalten an der Universität Jena, Herr Professor Häckel, abgelegten Rechnungen über Verwendung der ihm für Unterhaltung des zoologischen Institutes und der Bibliothek desselben im Jahre 1875 vom Universitäts-Rentamte Jena gezahlten Dotationen, geprüft, richtig befunden und mit Mehrausgaben im Betrage von

− M. fünf und fünfzig Pfennigen für das Institut selbst,

und von

Einhundert Acht und Fünfzig Mark fünf und siebzig Pfennigen

für die Bibliothek desselben

abgeschlossen worden sind, wird Herr Professor Häckel mit der Ermächtigung, diese Mehrausgabenbeträge auf die Dotationen des Jahres 1876a zu übernehmen, über die abgelegten Rechnungen für 1875 hierdurch quittirt.

Weimar am 21. Juni 1876

Großherzoglich Sächsisches Staats-Ministerium, Departement des Großherzoglichen Hauses und des Cultus.

Stichling

[Dienstsiegel]

Rechnungsquittung

a irrtüml.: 1875

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
24-06-1876
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46961
ID
46961