Vollert, Max

Max Vollert an Ernst Haeckel, Weimar, 9. Juni 1906

Großherzogl. Sächs. Staatsministerium

Departement des Kultus

Weimar, den 9. Juni 1906.

Auf den Bericht an den Herrn

Universitätskurator vom 5. Mai d. J.

Die von dem Herrn Kollator in Aussicht genommene anderweite Verleihung des Universitätsstipendiums für Studierende der Medizin und Naturwissenschaften an die Studierenden der Medizin Justus Leidner aus Windischleuba und Alfred Scholinus aus Eberswalde auf die Zeit von Ostern 1906 bis Ostern 1907 wird hiermit unter der Voraussetzung genehmigt, dass die Genannten so lange in Jena studieren. Unsere Zuschrift vom 23. April dieses Jahres (St. 89), durch welche die früher beabsichtigte Verleihung des ganzen Stipendiums an den stud. phil. Karl Schulz aus Eisenach genehmigt wurde, erledigt sich hierdurch und wird zurückgezogen, nachdem der Genannte bei der Verteilung des Mende-Stipendiums Berücksichtigung gefunden hat.

Die Auszahlung der Stipendiengelder im jährlichen Betrag von je 210 M erfolgt je zur Hälfte zu Michaelis dieses und zu Ostern des kommenden Jahres gegen Einsendung entsprechender Quittung und Vorlegung eines Zeugnisses des Universitätsamtes über die Fortdauer der Universitätsstudien in Jena durch die Verwaltung der Allgemeinen Stiftungskasse des Kultusdepartements hier.

Vollert i. A.

An

Herrn Professor Dr. Haeckel

zu

Jena.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
09-06-1906
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46686
ID
46686