Schild, Johann

Johann Schild an Ernst Haeckel, Padang, 23. Februar 1903

Padang, 23. Februar 1903

Hochgeehrter Herr Professor!

Aus Ihrem Brief vom 3/X und 19/XII ersehe ich, daß weitere Korallensendungen nicht erwünscht sind. Sobald dies wieder der Fall ist, bitte ich es mir wissen zu lassen, damit ich mich wieder damit beschäftige.

Mit Dampfer „Harburg“ sandte ich am 12. dieses Monats nach Hamburg 2 Kisten EH # 7/8. Diese Sendung geht wie gewöhnlich an Rob. M. Sloman jr., Hamburg, welcher, wie immer, die Expedition nach Jena besorgen wird.

EH # 7 = 1 Kiste enthält 1 Blech Alcohol mit 3 Fischen und 1 Leguan und 1 Affen.

Dieser Affe scheint selten zu sein. Der Mann nannte ihn „tinku“. Es ist zum ersten Mal, daß ich diese Sorte hier sah.

EH # 8 = 1 Kiste enthält

1 Blech, worin der Orang utan (Sumatra), welchen ich nach Erhalt Ihres Briefes ausgegraben habe. || Das Thier war noch in sehr gutem Zustande, und habe ich es nur gereinigt, so wie es war, eingelötet. Es fehlt demnach kein einziger Knochen.

Ferner enthält diese Kiste

2 TapirSchädel

2 Wildschwein "

1 Stachelschwein "

1 Binturong "

1 Otter "

1 Kantjil "

1 Paket Tapirzähne

ferner

4 Säugethiere ausgestopft

3 Felle mit den dazu gehörigen 3 Schädeln A B C (bitte vorsichtig öffnen)

2 Vögel.

Ich hoffe, daß Alles in gutem Zustande ankommen wird.

Auf Ihre Fragen beehre ich mich wie folgt zu antworten:

Ich besitze von „Kunstformen der Natur“ Heft I bis V und würde es mich jedenfalls sehr freuen, auch VI bis X zu erhalten, sowie die gütigst in Aussicht gestellten „Gesammelte Reden“. Die „Indischen Reisebriefe“ besitze ich zwar nicht, habe sie jedoch bereits früher gelesen. Auf Ihre Frage, was ich besonders || wünsche, lautet meine Antwort, daß Sie meinen besondersten Wunsch durch die Verleihung des Ordens bereits erfüllt haben.

Herr Delprat war wieder ein paar Monate auf Sumatra, Inspektionsreise nach Palembang „Muara Emin“). Auf der Aus- und Rückreise war er einige Stunden in Padang und auch bei mir.

S. M. S. „Geier“ war vom 13. Bis 19. Januar im Emmahaven. Der Commandant logirte bei mir. Es gab recht angenehme, abwechslungsreiche Tage.

Darf ich Sie bitten, mir besondere Wünsche stets mitzutheilen? Denn es wird mir stets ein Vergnügen sein, mich nützlich zu erweisen.

Mit vorzüglicher Hochachtung verbleibe ich, hochgeehrter Herr Professor,

ergebenster

Schild

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
23-02-1903
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 45616
ID
46516