Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eg geling an Ernst Haeckel, Jena, 7. Dezember 1889

Der Curator

der Grossherzogl. und Herzogl. S. Gesammt-Universität

Jena

Hochgeehrtester Herr Professor!

Seine Königliche Hoheit der Großherzog hat kürzlich bei seiner Anwesenheit in Neapel auch die dortige zoologische Station besucht.

Durch den Director derselben, Professor Dr. Dohrn ist bei dieser Gelegenheit wiederum der Wunsch zu erkennen gegeben, daß die Universität Jena an der zoologischen Station gegen Zahlung von 2000 Mk. jährlich einen Tisch ein miethen möge; Jena sei außer Rostock die einzige deutsche Universität, welche bis jetzt in keiner festen Beziehung zu der zoologischen Station stehe; trotzdem haben wiederholt Gelehrte aus Jena, welchen von anderen deutschen Regierungen mit Zustimmung des Directors Arbeitsplätze der Station eingeräumt worden seien, dort gearbeitet.

Seine Königliche Hoheit nimmt ein sehr reges Interesse an der Sache und bin ich auf höchsten Befehl beauftragt, mich über die Füglichkeit, dem Wunsche des Directors der zoologischen Station in Neapel zu entsprechen, || gutachtlich zu äußern.

Um diesem hohen Auftrage nachkommen zu können, bitte ich Ew. Hochwohlgeboren ergebenst, Ihre Ansicht über die angeregte Frage mir gefälligst mittheilen zu wollen.

In vorzüglichster Hochachtung

Eggeling

Jena,

den 7. Dezember 1889.

Sr. Hochwohlgeboren

Herrn Professor Dr. Haeckel

hier.

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
07-12-1889
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 45231
ID
45231