Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 21. November 1883

Jena 21 Novb 83

Liebste Mutter!

Da morgen der Geburtstag unseres lieben Vaters ist, an dem wir sonst so fröhlich beisammen waren, sende ich Dir von ganzem Herzen einen freundlichsten Gruß dazu. Ich werde mit Dir an die schönen vergangenen Zeiten zurückdenken, und dabei wohl mit Dir dankbar mich erinnern, daß unser Leben trotz vieler Trübsal und Mißgeschicks doch im Ganzen über Mangel an schönen und guten Tagen nicht zu klagen hat. || Mir geht es jetzt wieder recht gut. Ich arbeite seit 3 Wochen tüchtig in dem neuen Institut, wo es noch sehr viel zu thun giebt. Der Fuß ist ganz wieder gut. Ich mache bereits kleine Spaziergänge. Wir haben einen selten schönen Spätherbst, heute wahrhaftes Frühlings-Wetter! Hätte ich das ahnen können, hätte ich Dich gebeten, Deinen lieben Besuch noch zu verschieben, und dann um so länger zu bleiben. ||

Das Lutherfest ist hier großartig und sehr schön gefeiert worden. Das fünfstündige Festspiel von Otto Devrient, das ich am vorletzten Sonntag hörte (zehnte u. letzte Vorstellung) ist wirklich eine großartige Leistung. Unsere philosophische Facultät hat ihn dafür zum Ehren-Doctor ernannt, die Stadt Jena zum Ehrenbürger. –

Die Familie ist munter, ebenso Georg. –

Der Scherz mit dem Weinfaß, der Dich unnöthig beunruhigte, ist aufgeklärt; Du hast ihn zu tragisch genommen! ||

Am vorigen Donnerstag (15. Nov.) hatten wir unsere erste Gesellschaft in Villa Medusa, 18 Personen! Sie waren höchst animirt und blieben bis gegen 1 Uhr! Agnes war sehr glücklich, daß die Räume sich so gut machten; auch mit der Heizung sind wir sehr zufrieden. Überhaupt ist das eigene Nest doch sehr gemüthlich! –

Grüße Carl u. seine Kinder herzlich, auch Tante Bertha. Sage letzterer, der gesuchte Kronleuchter wäre bereits angeschafft (N.B. sehr einfach!)

Mit herzlichsten Grüßen

Dein treuer Ernst.

a Herzlichsten Dank für Deinen lieben Brief!

a weiter am Rand v. S. 4

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
21-11-1883
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38887
ID
38887