Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Karl Haeckel, Jena, 17. Februar 1886

Jena 17. Febr 86.

Lieber Bruder!

Für Deinen Geburtstagsglückwunsch heute nur in Eile meinen herzlichen Dank! Einstweilen bitte ich denselben aus an Richard und Anna mündlich abzustatten; ich werde ihnen nächstens selbst antworten. Heute Abend ist Heinz bei uns. Es geht ihm recht gut. Es scheint daß er nun doch noch zur Chirurgie übergehen will, was nach der Sachlage und seinem Talent wohl das Beste ist. || Ich sprach dieser Tage darüber unserem (sehr tüchtigen) Chirurgen; er meinte, die anatomische Prosectur, die H. jetzt über, sei eine unbezahlbare Vorschule für die höhere Chirurgie. Hoffentlich findet er bald eine gute Stelle

– Mit herzlichsten Grüßen an alle Lieben

Dein treuer

Ernst.

P.S. Sorge recht für die Ernährung unsers guten Mütterchens, aus meinem Reserve-Fond!

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
17-02-1886
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38001
ID
38001