Rottenburg, Paul von

Paul Rottenburg an Ernst Haeckel, an Bord der RMS „Ophir“, 15. Januar 1902

R. M. S. „OPHIR“

15/1. 1902

Liebster Freund!

Ich habe „Blut geleckt“ und lade Dich hiermit zu einer Orient Reise ein. – Wir haben richtigen Dusel. ‒ Man meint man wäre im Monat Juni auf dem Rhein. – Freitag at Marseille nach einem 2ten Frühstück in einem Restaurant an der Corniche || schöner wie die Corniche bei Nizza. –

Sonntag in Neapel und Pompeji „traumhaft“ schön – weit über meine kühnsten Erwartungen – nur zu kurz. – Unterwegs die herrlichsten Ausblicke auf Corsica & Sardinien – Dich im Geiste auf Corsica gesehen. – Auch Meerenge in Messina brillant gesehen. – So kannibalisch wohl gleich wie 1000 Säue. – Ergo Wiederholung || dieser herrlichen Fahrt mit Dir. –

Vielen Dank für Deine schöne Karte. Selbst Tante Ida seefest. – Das will viel sagen und unsere zwei Mädchen „seelig“. – Ich will versuchen einen Norddeutschen Lloyd Dampfer zur Rückkehr zu bekommen denn da ist man doch besser aufgehoben – ||

Herzlichste Grüße an Euch Alle

Stets Dein

Paul R. –

 

Letter metadata

Empfänger
Datierung
15.01.1902
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 31605
ID
31605