May, Walther

Walther May an Ernst Haeckel, Karlsruhe, 15. Mai 1909

Karlsruhe, 15. Mai 09.

Sehr geehrter Herr Geh. Rat!

Durch Herrn Ruzicka, für den ich gestern in aller Eile den Empfehlungsbrief an Sie schrieb, erfuhr ich erst, daß Sie gegenwärtig in Baden weilen. Ich weiß nun allerdings nicht, ob Sie dort nicht ungestört und von Besuchern verschont sein wollen, sonst würde ich sehr gern einmal hinüberfahren, um Sie wiederzusehen. Vielleicht haben Sie die Freundlichkeit, mir mitzuteilen, ob, wann und wo ich Sie am nächsten Mittwoch oder Donnerstag in Baden-Baden treffen kann. Jedoch nur dann, wenn ich Sie nicht || im geringsten störe.

In der Hoffnung, Sie nach so langer Zeit wieder begrüßen zu können, bin ich mit herzlichem Gruß

Ihr ergebenster

W. May.

(Karlsstraße 91).

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
15-05-1909
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Baden-Baden
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 26456
ID
26456