Altmann-Bronn, Ida

Ida Altmann-Bronn an Ernst Haeckel, Rombach, o. D.

Verehrungswürdiger Meister!

Empfangen Sie gütigst unsere innigsten Wünsche für das neue Lebensjahr, wenn auch etwas verspätet, was den neuesten Eisenbahnänderungen zuzuschreiben ist. Da wir in Berlin und München sein mussten, hatte mein Mann gedacht, sich’s zu gestatten, Sie noch einmal persönlich zu begrüssen, uns noch einmal diese Seelenstärkung für die weiteren Kämpfe für das Wahre, Gute, Schöne zu holen in dieser grausigen Zeit. Leider haben || die misslichen Bahnverhältnisse es verhindert. Also auf diesem Wege alle guten Wünsche und ergebene Grüsse von Ihren getreuen

IDA ALTMANN-BRONN

JEGOR ISR. BRONN

ROMBACH (LOTHR.)

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
1917
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 8795
ID
8795