Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Breitenbach, Jena, 10. November 1915

Jena 10.11.1915.

Lieber Herr Doktor!

Über den guten Erfolg Ihrer Lehrtätigkeit in Bielefeld habe ich mich gefreut; wünsche weiterhin lohnende Fortschritte! Für die amüsanten Mitteilungen aus den Briefen von Frau Darwin (betreffend meinen Besuch in Down, 1876) besten Dank; auf Zusendung der betreffenden Schrift verzichte ich. Meine Zeit ist (– trotz des „Otium cum dignitate! –) sehr knapp; ich habe mit dem Ordnen meines Nachlasses sehr viel Arbeit.

– Das schöne Werk der Brüder Sarasin über Ceylon kann ich Ihnen auf Wunsch schicken; 4 große Quartbände:

I.Echinodermen – Entwicklung und Helix

II.Ichthyophis (Coecilia) glutinosus, Entw.

III.Die Weddan von Ceylon –Text

IV. –Atlas. || Letztere beide sind zur Zeit verliehen. (Ein Band allein wiegt 11 Pfund!) –

– Die Biographie und Schriften Sammlung von Fritz Müller (3 starke Bände) ist Ihnen wohl schon bekannt. –

Das jetzt begonnene Winter Semester wird ganz rudimentär; die größere Hälfte der Vorlesungen kommt nicht zu Stande! Die „Weltkrieg“ absorbiert alle Kräfte!

Der „Monistenbund“ hat auch keine erfreuliche Zeit; das Interesse daran nimmt eher ab

als zu!

Mit besten Grüssen

Ihr alter

Ernst Haeckel.

 

Letter metadata

Dating
10.11.1915
Place of origin
Country of origin
Possessing institution
Archiv des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld
ID
41157