Kühne, Willy

Wilhelm Kühne an Ernst Haeckel, Berlin, 18. Mai 1865

Berlin d. 18ten Mai. 1865.

7 Neustädter Kirchstrasse.

Mein lieber Häckel!

Ich weiß nicht, ob ich Dir schon einmal mündlich sagte, wie gern wir in unserem Centralblatt die Anthropologie und den für die allgemeine Physiologie interessanten Theil der Zoologie vertreten sähen. Das würde aber kein Anderer, wie ich glaube, ordentlich machen, als Du, und ich frage Dich deshalb, ob Du Lust hast kurze Referate, wie sie im Centralblatt üblich sind, über die in diea genannten Fächer schlagenden neuen Arbeiten zu machen. Sehr lohnend ist die Sache freilich nicht: es giebt 2 Frid’s für den Druckbogen. Die Referate müssen ferner möglichst objectiv gehalten sein, was allerdings das Vergnügen bei der Arbeit etwas beeinträchtigt. ||

Bekomme ich nicht bald Deinen Streitaufsatz gegen Reichert? Ich brenne darauf. Wie steht es in Jena? Czermak hat zwar angenommen, aber ich glaube doch nicht, daß er kommt. Wird es so sein, so laß doch die Kerle mich berufen; sie werden dann am klarsten sehen, daß mich St. Seebeck eigentlich nur nicht haben will. Der Heilige hat zu deutlich gemacht, daß ich ihn nicht verehre.

Ist Fritz Müller „Für Darwin“ zu empfehlen? Kann ich daraus was lernen? Es ist doch zu schlimm, daß wir hier keinen Zoologen haben, dem man nur solche einfache Frage vorlegen könnte. Ich habe soeben zum ersten Male die Ansichten Hofmeisters über Protoplasmabewegung, die ich bis jetzt nur aus Gerüchten kannte, gelesen; Was er sagt über das Dunkele in dem Begriff der || Contraction ist richtig. Die Mechanik des Vorganges ist unbekannt, wir wissen weder für den Muskel noch für das Protoplasma, wie sieb genöthigt werden die Kugelform anzunehmen. Das kann aber doch kein Grund sein gegen die Übereinstimmungen in den beiden Phänomenen blind zu werden. Die Herbeiziehung der Vacuolen halte ich für ganz verkehrt, da das Protoplasma sich auch bewegt ohne daß man Vacuolen zugleich beobachtet. Später denke ich auf den Gegenstand zurückzukommen.

Grüße Gegenbaur, und wen ich sonst in Jena noch leiden kann bestens von

Deinem

W. Kühne

a korr. aus: diese; b korr. aus: es

 

Letter metadata

Author
Recipient
Dating
18.05.1865
Place of origin
Country of origin
Possessing institution
EHA Jena
Signature
EHA Jena, A 28348
ID
28348