Fischer, Gustav

Gustav Fischer an Ernst Haeckel, Jena, 31. Januar 1913

GUSTAV FISCHER, VERLAGSBUCHHANDLUNG, JENA

JENA, DEN 31. Januar 1913.

F. Br.

Sr. Excellenz

Herrn Wirkl. Geheimrat Professor Dr. E. Haeckel

Jena.

Ew. Excellenz

beehre ich mich anbei den zweiten Teil der Greil’schen Ceratodenarbeit ganz ergebenst zu überreichen. Ich habe sie vorgestern von Herrn Geheimrat Fürbringer zur Drucklegung erhalten und bekomme nun von Herrn Professor Greil das telegraphische Ersuchen, das Manuscript möchte Ihnen vor der Drucklegung zur Durchsicht vorgelegt werden. Es fehlen nur einige Tafeln, die auf Wunsch des Herrn Professor Greil von der Firma Werner & Winter hergestellt werden sollen und die ich sofort nach Eingang an die genannte Firma weitergegeben habe. Sobald ich die Vorlagen aus Frankfurt zurückerhalte, werde ich Ihnen auch diese zustellen.

Inzwischen bin ich, mit freundlichen Grüssen,

in vorzüglicher Hochachtung

Ew. Excellenz

stets ganz ergebener

Gustav Fischer

 

Letter metadata

Recipient
Dating
31.01.1913
Place of origin
Country of origin
Possessing institution
EHA Jena
Signature
EHA Jena, A 2260
ID
2260