Bölsche, Wilhelm

Wilhelm Bölsche an Ernst Haeckel, Breslau, 28. Januar 1908

Lieber Freund!

Zum Abschied noch einmal ein herzlicher Gruß Dir und Deiner lieben Frau! Es war mir eine innige Freude, Dich einmal wieder in Deiner so unzertrennlichen typischen Umgebung in Deinem alten lieben Jena zu sehen, – dort, wo „die Spur von Deinen Erdentagen" "nicht in Aeonen untergehen" kann.

In herzlicher Liebe und Treue

Dein Wilhelm Bölsche ||

Herr Geheimrat

Professor Dr. Ernst Haeckel

Jena.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
28-01-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 9683
ID
9683