Bölsche, Wilhelm

Wilhelm Bölsche an Ernst Haeckel, Friedrichshagen, 12. Februar 1905

Lieber Herr Professor!

Dr. M. Wilhelm Meyer, der treffliche „Erfinder“ und langjährige Leiter unserer schönen Berliner Volkssternwarte „Urania" kommt in einer Zeiß-Sache nach Jena und möchte sich erlauben, Sie aufzusuchen. Er gehört zu meinen guten Freunden und ich erfülle gern seinen Wunsch, ihn Ihnen besonders zu empfehlen, was im Uebrigen bei seinem Ruf wohl kaum nötig ist, – er ist einer der Wenigen, die unermüdlich thätig sind, naturwissenschaftliche Ergebnisse in litterarisch genießbarer Form im Volke zu verbreiten.

Mit bestem Gruß Ihr W. Bölsche ||

Herrn Professor Dr. Ernst Haeckel

Jena.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
12-02-1905
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 9651
ID
9651