Bölsche, Wilhelm; Bölsche, Johanna

Wilhelm Bölsche und Johanna Bölsche an Ernst Haeckel, Friedrichshagen, 10. April 1901

Friedrichshagen b. Berlin, Ahorn Allee 22.

10.IV.1901.

Lieber Herr Professor!

Herzlich willkommen wieder in Europa! Aus den Rundschau-Aufsätzen habe ich mit größter Freude erfahren, wie reich Sie wieder geistig eingeheimst haben. Besonders der Tjibodas-Aufsatz, den ich schon auf dem Correkturbogen gelesen habe, ist ganz köstlich. Mir hat er die ganze Mignon-Sehnsucht nach dem Palmenlande neu geweckt. Wie rasch die || Zeit hingeht! Hier sind es ein paar Monate gewesen wie alle andern im grauen Alltag – und für Sie so reiche Sonnenzeit, die Jahre aufwiegt! Sie werden inzwischen gelesen haben, wie Sie in effigie inzwischen wieder recht herzhaft als Gottseibeiuns im Reichstag verbrannt worden sind, – Sie und der alte Goethe. Da gilt das alte Sprichwort modern verbessert „Sage mir, mit wem Du verbrannt wirst und ich sage Dir, wer Du bist." ||

Mir kommt grade ein Heft der Kölner antiklerikalen Zeitschrift „Deutsche Stimmen" in die Hand, das einige höchst beachtenswerte neue Fingerzeige über Johannes Ranke enthält, die Ihnen vielleicht nicht bekannt sind, ich lege das Heft bei. Die mit Bleistift angestrichene Stelle ist die lehrreichste zur Kenntnis dieses „Anthropologen"!

Ich habe inzwischen recht still, aber in guter Arbeitslaune gelebt. Zu Hause bei mir || geht alles wohl, Karlchen hat inzwischen ein Schwesterchen erhalten. Wir gehen 1. Mai auf 3 Monate nach Schreiberhau im Riesengebirge. Führt Sie nicht ein Abstecher einmal dahin? Ich liebe das Riesengebirge ganz besonders, es ist eine köstliche Landschaft. Vorher muß ich noch im Goethe-Bund in Bremen reden.

Alle guten Wünsche nochmals zur frohen Heimkehr!

Von Herzen

Ihr

Wilhelm Bölsche

[Nachschrift von Johanna Bölsche]

Ein herzliches Willkommen nebst vielen freundlichen Grüßen, auf Wiedersehen hier bei uns Ihre Johanna Bölsche

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
10-04-1901
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 9617
ID
9617