Magnussen, Harro

Harro Magnussen an Ernst Haeckel, Berlin-Grunewald, 15. Februar 1902

Harro MagnussenGrunewald-Berlin, d 15 Feb. 1902

BildhauerDelbrück-Strasse 23.

Sehr geehrter Herr Professor!

Auf Ihr Kommen Anfang März freue ich mich sehr. Meine Arbeit an der Statuette ruht, doch kann ich Ihnen jetzt schon versichern, daß die Mängel die die Figur selbstverständlich noch hat weil ich noch nicht nach der Natur arbeitete, nicht so groß sind, wie sie nach der Photographie erscheinen, besonders kann ich an der Kopfhaltung und der ganzen Haltung der Figur nicht das || finden was das Comite aus der Photographie ersah. Aber sie war auch merkwürdig ungünstig, was hauptsächlich davon kam, daß ich die Figur nicht im Moment genügend hoch stellen konnte, so wie sie sich im Verhältniß dort an Ort und Stelle präsentieren wird. Nun, das können wir ja alles hier besprechen, und es wird ein leichtes sein, den Wünschen des Comites gemäß einige Falten- und Haltungs-Änderungen anzubringen. Inzwischen habe ich die Skizze für die Figur Friedrichs des Großen || für den Weißen Saal gemacht und bin noch eifrig dabei beschäftigt. Ich erwarte den Kaiser noch vor Ihrer Herkunft in meinem Atelier. Die lebensgroße Büste von Ihnen als Studie für die große Ausführung lege ich auch inzwischen an, damit ich Sie möglich wenig zu quälen brauche. Inzwischen lese ich den Bölsche der mir sehr gefällt. Heute wurde mir eine Zeitungsnotiz über die Stiftung des Haeckel Denkmals durch Herrn Paul v. Ritter zugesandt, an der bin ich aber völlig unschuldig und es ist dieses || mal keine Indiskretion von meiner Seite.

Ob Ihr Herr Neffe, der Amtsrichter wohl herkommt in der Zeit, wo sie hier sind?

Entschuldigen Sie bitte mein langes Schweigen, aber ich hatte an Friedrich dem Großen so viel zu thun, daß ich Abends zu müde war um noch zu schreiben. Heute habe ich Atelier-Ausstellung zu einem gemeinnützigen Zweck. Da habe ich einige arbeitslose Stunden, und erledige meine Correspondenz die zu Bergen angewachsen ist.

Mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus

Ihr ergebenster

Magnussen

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
15-02-1902
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 9140
ID
9140