Abel, Carl

Carl Abel an Ernst Haeckel, Wiesbaden, 4. Mai 1906

Wiesbaden, Heßstr. 1, Mai 4. 06

Hochgeehrter Herr Professor

Wenn ich mir erlaube Sie um geneigte Entgegennahme der einliegenden kleinen Abhandlung zu bitten, so fühle ich mich dazu durch die Hoffnung ermuthigt, daß der darin auf linguistischem Gebiet vertretene Entwickelungsstandpunkt || Ihnen vielleicht einiges Interesse abgewinnen könnte. Der Ort, wo die Abhandlung erschienen ist, sowie eine ausführliche, von meinem verstorbenen Freund Preyer 1885 im „Kosmos“ veranlaßte Erörterung ähnlicher von mir angeregter Fragen, entschuldigen vielleicht die Freiheit, die ich mir damit nehme.

Was ich in dieser Abhandlung || und ihren Vorgängern erstrebe, ist eine vorgeschichtliche Laut- und Bedeutungslehre nachzuweisen und an ihrer Hand die Etymologie der ebenfalls vorgeschichtlich entstandenen Wurzel- und ältesten Wortbildung – die noch heut mit der Lautlehre verhältnißmäßig später geschichtlicher Zeiten betrieben wird – zu unternehmen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

S. Abel

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
04-05-1906
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 9115
ID
9115