Alfano, Giuseppe Edoardo

Edoardo Alfano an Ernst Haeckel, Palermo, 9. September 1905

GIUSEPPE EDOARDO ALFANO

AVVOCATO

PALERMO, 9. IX. 905.

VIA ISNELLO 10

Sehr geehrter Herr Professor!

Hierdurch beehre ich mich Ihnen zwei meiner Publikationen zu übersenden, obwohl sie für Sie und Ihre Studien einen oder, besser, gar keinen Wert haben werden.

Der mich zu dieser Sendung bestimmende Grund ist schnell gesagt. – Ich bin ein passionierter Leser || Ihrer bewunderungswerten und colossalen Arbeiten und – soweit es mir meine übrigen Beschäftigungen gestatten – studiere ich sie auch.

Schon immer ist es mein lebhafter Wunsch gewesen, ein gutes Portrait von Ihnen zu besitzen um es in würdiger Weise an der Seite der Bilder von Darwin zu plazieren. – Leider ist dieser mein sehnlicher Wunsch bis jetzt unerfüllt geblieben.

Die in Ihren Werken vor-||gefundenen Portraits haben mich – weil nicht gut – unbefriedigt gelassen und deshalb wage ich die lebhafte Bitte an Sie, sehr geehrter Herr Professor, zu richten, mir meinen heißen Wunsch ein gutes Bild von Ihnen zu besitzen, erfüllen zu wollen. Und wenn Sie dieses Bild mit Ihrer eigenhändigen Unterschrift versehen wollten, so würde meine Freude und Dankbarkeit grenzenlos sein.

Diesen Brief hätte ich auch in || der reichen Sprache Dantes, die Sie so gut verstehen, schreiben können; aber da ich Sie um so viel Gunst und Gefälligkeit bitten mußte, habe ich in besserer Huldigung Ihres Vaterlandes es vorgezogen, mich der kräftigen Sprache Göthes zu bedienen. –

In freudiger Erwartung einer günstigen Beantwortung meiner Bitte verbleibe ich im Voraus bestens dankend mit

Hochachtungsvollstem Gruße

Av. E. Alfano

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
09-09-1905
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 8995
ID
8995