Almeroth, Hans

Hans Almeroth an Ernst Haeckel, Genf, 13. Februar 1917

Genf, Rue St. Léger 8, Pension J. Kammer. 13. Februar 1917

Hochverehrte Excellenz!

Zum 83. Geburtstage gestatte ich mir Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche auszusprechen. Möge es Ihnen vergönnt sein diesen Tag noch oft zur Freude Ihrer Schüler und Anhänger, welche an diesem Tage Ihrer in Verehrung gedenken, zu feiern. Hoffentlich können Sie Ihren nächsten Geburtstag im Frieden begehen und wir uns dann alle am Siege unseres herrlichen Deutschlands erfreuen. –

Hoffentlich befinden Sie sich, trotz der Beschwerden, die ja Ihr Hüftleiden mit sich bringt, den Umständen nach recht wohl.

Ich gestatte mir noch Ihnen mitzuteilen, dass eine kleine Arbeit über Cladoceren des Genfer See’s von mir im Druck ist, wovon ich Ihnen ein Exemplar zusenden werde, wenn sie erscheint und bitte ich um gütige Aufnahme des bescheidenen Opus; es kann aber noch ein wenig dauern bis Sie es erhalten.

Ich grüsse Sie in unbegrenzter Verehrung

als

Ihr ergebenster

Hans Almeroth

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
13-02-1917
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 8607
ID
8607