Almeroth, Hans

Hans Almeroth an Ernst Haeckel, Frankfurt am Main, 21. Juni 1913

Frankfurt a/Main. Den 21. Juli 1913

Westendstr. 7.

Hochverehrte Excellenz!

Ihr so außerordentlich liebenswürdiger Brief vom 18. Juli hat mich sehr gefreut, und danke ich Ihnen aufs Herzlichste, dass Sie mich empfangen wollen. Leider dachte ich nun nicht daran, dass einer der Tage vom 2. – 4. August ein Sonntag ist. Ich wollte noch in Jena die Firma Carl Zeiss besuchen, bei welcher ich einen Abbée’schen Zeichenapparat für mein Mikroskop kaufen will. Ich werde an einem Sonntag nicht tun können, da die Bureaux dieser Firma am Sonntag geschlossen sind. – Ich wäre Ihnen, sehr geehrte Excellenz, aus diesem Grunde sehr dankbar, wenn es Ihnen recht sei, mich vielleicht Samstag, den || 2. August, oder Montag, den 4. August bei mir zu sehen, da ich dann auch zu Zeiss gehen könnte.

Ich bitte Sie höflichst um Entschuldigung, dass ich Sie nochmals belästige und erlaube mir noch, Sie zu bitten, mir mitzuteilen, welcher Tag Ihnen von diesen beiden am besten passt.

Mit nochmaligem Dank bin ich mit besten Grüssen an Sie, sehr verehrte Excellenz

Ihr ergebenster

Hans Almeroth

Stud. Zool.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
21-07-1913
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 8603
ID
8603