Amrein, Otto

Otto Amrein an Ernst Haeckel, Arosa, 15. Februar 1904

DR. MED. O. AMREIN

CHALET „AM RAIN“

AROSA (SCHWEIZ)

15. Februar 1904

Hochgeehrter Herr Professor!

Wollen Sie mir, einem Ihnen Unbekannten, erlauben dass er Ihnen aus den Schneehöhen des Schweizer Hochgebirges zu Ihrem 70. Geburtstag seine Huldigung zu Füßen legt. – Sie haben mir während meiner Studien einen solchen Einfluss auf mein Denken und Fühlen ausgeübt, haben mir und meiner Frau auch jetzt in unsern Bergeshöhen durch Ihre ausser-||ordentlichen Werke so manche hohe Stunde bereitet, dass ich – als überzeugter Monist – ein Bedürfnis fühle, Ihnen zu danken.

Wollen Sie meine Freiheit verzeihen und meine aufrichtigsten Glückwünsche entgegennehmen. Mögen Sie uns, der jungen und in Ihrem Geiste strebenden Schule, noch lange als Führer voranleuchten.

Mit vorzüglicher Hochachtung und dem Ausdruck meiner grössten Verehrung Ihr ergebener

D. O. Amrein.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
15-02-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 8486
ID
8486