Bail, Theodor

Theodor Bail an Ernst Haeckel, Danzig, 3. Januar 1869

Danzig 3/1 69.

Sehr verehrter Herr Professor!

Mein heutiger Brief soll Sie mit keinem Anliegen behelligen, sondern Ihnen nur nochmals meinen herzlichen Dank für Ihre im vorigen Jahre für Ihre im vorigen Jahre mir bewiesene Güte und meine besten Wünsche für das begonnene Jahr überbringen. Daß dieselbe Hochachtung, die ich für Sie und Ihr wissenschaftliches Wirken hege, auch in dem Kreise der Männer lebt, die mir seit Jahren ihr Vertrauen schenken, ist naturgemäß, und ich || bitte Sie, im Namen unsrer naturforschenden Gesellschaft als einen Ausdruck dieser Hochachtung das Diplom anzunehmen, dasa Sie in nächster Zeit erhalten werden. Wenn Sie der Gesellschaft hin und wieder in einer Sie selbst nicht belästigenden Weise Gelegenheit geben wollen, sich des Fortganges Ihrer Untersuchungen zu erfreuen, werden Sie sich um Förderung derselben Verdienste erwerben.

Nochmals wünscht Ihnen ein recht glückliches Jahr und bittet Sie um Erhaltung Ihres gütigen Wohlwollens

Ihr

stets dankbarer

Dr Bail.

a korr. aus: daß

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
03-01-1869
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 8211
ID
8211