Baracs, Karl

Karl Baracs an Ernst Haeckel, Budapest, 26. Januar 1916

KARL BARACS

Budapest II., den 26. Januar 1916

Nyùl u. 3.

Ew. Exzellenz

verehrliches Schreiben vom 16.ten diesen [Monats] habe [ich] mit tiefgefühltem Danke erhalten und daraus mit lebhaftem Interesse das merkwürdige Schicksal der bewussten Bücher vernommen. –

Mein Dankgefühl wurde noch erhöht durch die beigefügte kostbare Spende. –

Sie bildet nun eine besondere Zierde meiner Bibliothek, und wird auch stets an den verehrten Meister erinnern, dem ich, – obwohl kein zünftiger Naturforscher – || für einen Theil meiner Bildung mich dauernd verpflichtet und verbunden fühle.

Ich sehe mich nun für den geringen und blos pflichtgemässen Dienst wahrhaftig fürstlich entlohnt.

Schliesslich habe [ich] zu vermelden, dass es mir gestern gelang, Ihrer liebenswürdigen Freundin, der Frau Margarethe Bothe, die mir aufgetragenen Grüsse zu bestellen.

Mit erneuertem Danke, und dem Ausdrucke tiefster Verehrung

Ew. Exzellenz

Ganz ergebener

Karl Baracs.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
26-01-1916
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 8163
ID
8163