Bardeleben, Karl von

Karl von Bardeleben an Ernst Haeckel, Jena, 15. Februar 1918

Hochverehrter Herr Geheimrat,

wenn nicht mündlich, so darf ich Ihnen als altem Gönner und Vorbild eines liebenswürdigen Kollegen meine ebenso herzlichen wie aufrichtig ergebenen Glückwünsche zur Vollendung eines neuen Lebensjahres und dem Eintritt in das 85. || Jahr auf diesem Wege darbringen und hoffentlich bald – wenn sich der Strom verlaufen hat – mündlich wiedersehen!

Vor allem wünsche ich Ihnen Fortdauer Ihrer herrlichen Gesundheit, trotz der Fractur colli femoris, – Ihrer noch so jugendlichen Seh- und Hörkraft, – Ihrer unübertrefflichen, unerschütterten Großhirn- || Funktionen, um die Sie viele Ihrer früh gealterten Schüler beneiden können!

Also auf Wiedersehen im neuen Lebensjahre!

Stets Ihr verehrungsvollst ergebener

Karl Bardeleben

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
15.02.1918
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 8153
ID
8153