Bardeleben, Karl von

Karl von Bardeleben an Ernst Haeckel, Jena, 20. Mai 1916

PROF. DR. KARL VON BARDELEBEN,

STÄNDIGER SCHRIFTFÜHRER DER ANATOM. GESELLSCHAFT,

HERAUSGEBER DES ANATOM. ANZEIGERS.

JENA, AM 20TEN Mai 1916.

Hochverehrter Herr Geheimrat!

Zu meinem Bedauern traf ich Sie heute Nachmittag nicht zu Hause, hörte aber zu meiner Freude, daß Sie bei dem schönen Wetter einen „Ausflug“ nach Burgau machten.

Gustav Fischer wünscht eine „Besprechung“ Ihres neuesten Werkes im „Anatomischen Anzeiger“ und wollte ich persönlich mit Ihnen sprechen auf welche Gesichtspunkte Sie besonderen Wert legen?

Zweitens wollte meine Schülerin, Frl. Pichon aus Köln, || Sie bitten, eine Photographie von Ihnen, ein sehr gutes Bild vom Photogr. Bischoff, mit Ihrer Unterschrift zu versehen.

– Darf ich Sie bitten, mir auf beifolgender Postkarte in 3 Worten anzugeben, wann ich Sie nochmals aufsuchen darf? Mir ist jeder Tag recht!

In aller Verehrung und Hochachtung

Ihr ergebenster

K Bardeleben

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
20-05-1916
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 8151
ID
8151