Basso, Fritzi von

Friederike (Fritzi) Basso von Gödel-Lannoy an Ernst Haeckel, Krumpendorf, 7. Juli 1913

Hochverehrter Herr Professor!

Ich kann es mir nicht versagen Ihnen meine Freude und Dankbarkeit auszudrücken für Ihren so unendlich freundlichen Brief und die lieben Worte über meinen armen Vater. Dass Sie die Güte hatten Herrn Börner die Briefe meines Vaters zur Verfügung zu stellen ist uns von grossem Wert!

Sehr bedauerten wir zu hören, dass Ihnen das Gehen noch immer so erschwert ist || und wünschen wir uns von Herzen, dass keine zu grossen Schmerzen mit Ihren Leiden verbunden sein möchten.

Meine vorige Reise durch den Sudan und Ägypten war sehr interessant aber unsere Sehnsucht bleibt doch immer Indien und Ceylon und planen wir für nächstes Jahr wieder eine Reise dorthin.

Vielen Dank noch für die originelle Karte mit Ihrem lieben Bild!

Mit den herzlichsten Empfehlungen von meinem Mann || und mir und unseren besten Wünschen für einen möglichst guten Sommer.

Ihre Ihnen in warmer

Dankbarkeit und Verehrung ergebene

Fritzi Basso

Krumpendorf 7/7 1913

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
07-07-1913
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 8075
ID
8075