Bessels, Emil

Emil Bessels an Ernst Haeckel, Washington D. C., 30. November 1875

Smithsonian Institution

Washington, den 30/XI/75

Lieber Herr Professor.

Besten Dank für Ihre hübsche Arbeit über die Gastrula u.s.w. die ich soeben erhielt. Wenn Sie noch Exemplare des ersten Theils besitzen sollten, so bitte ich recht sehr um ein solches. Ist die Arbeit Sonder-Abdruck aus der Zeitschrift? Man ist hier regelmässig um ein halb Jahrhundert zurück.

Ihre eigene Arbeit legt mir die Publication von Dingen an’s Herz, die ich schon längst ad acta gelegt hatte, die mir aber jetzt von Bedeutung scheinen u. die ich Ihnen || so rasch es meine sehr knapp zugemessene Zeit gestattet, in einem kleinen Aufsatze unter dem Titel „Embryologische Fragmente“ zusenden werde. Ich beschäftigte mich nahezu 2 Jahre mit der Embryologie von Insecten u. Arachniden, ohne je etwas publicirt zu haben, weil man derartige Arbeiten wegen der Schwierigkeit der Beschaffung des Materials, eigentlich nie zum Abschluss bringen kann. Leider verlor ich dem Semi-Schiffbruche, der mich vor etwa 2 Jahren während meiner Reise von Europa hierher heimsuchte einzelne Mappen mit Zeichnungen u. Notizen, allein ich verfüge immerhin noch über Material, welches entweder an sich werthvoll ist oder Anderen grosse Fingerzeige gibt: so namentlich die ersten Vorgänge im Schmetterlings-Ei. Jedenfalls werde ich die Sache im Laufe dieser Woche || zu schreiben beginnen. Augenblicklich brummt mir der Schädel von Zahlen u. ich muss meine Gedanken gewaltig zusammenhalten, um Fehler zu vermeiden.

Erhielten Sie meine beiden Sendungen: das Kistchen u. das H.S. für die Zeitschrift?

Mit den herzlichsten Grüssen

Ihr

treu ergebener

Emil Bessels.

P.S.

Ich sehe dass Sie a das Wort Dentoplasma gebrauchen, welches ich gesündigt habe u. welches eigentlich Denteroplasma heissen sollte, was richtiger wäre. Wir hatten dasselbe anfangs „le plasme secondaire“ genannt, welches ich in der Correctur, von Stuttgart aus, in Dentoplasma verwandelte. Erst zu spät sah ich, dass das Wort eigentlich verballhornisirt ist; als ich desshalb an van Beneden schrieb u. um Abänderung bat, war der Druck schon zu weit vorgeschritten.

E. B.b

a gestr.: mein; b Text weiter auf S. 3, quer zur Schreibrichtung: P. S. Ich sehe … vorgeschritten. E. B.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
30.11.1875
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 7528
ID
7528