Breitenbach, Wilhelm

Wilhelm Breitenbach an Ernst Haeckel, Brackwede, 14. März 1914

NEUE WELTANSCHAUUNG

MONATSSCHRIFT FÜR KULTURFORTSCHRITT…

AUF NATURWISSENSCHAFTLICHER GRUNDLAGE

REDAKTION: DR. W. BREITENBACH, BRACKWEDE I. W.

BRACKWEDE, 14.3.14

Sehr geehrter Herr Professor!

Herzlichen Dank für die freundl. Rücksendung der beiden Bilder mit Ihrer Unterschrift; sie werden uns eine liebe und dauernde Erinnerung an Ihren 80. Geburtstag sein.

Vor einiger Zeit fragten Sie bei mir an, ob Sie 30 Stück des „Katechismus der monistischen Weltanschauung“ von Dr. Hopf haben könnten. Da die erste Auflage total vergriffen war, habe ich mit Erlaubnis des Verfassers eine neue gedruckt und in eigenen Verlag genommen. Der Druck ist gerade || beendet und das Schriftchen braucht nur noch geheftet zu werden. Mitte nächster Woche können Sie Exemplare (pro Stück 30 Pf.) haben, falls Sie sie noch wünschen.

Das Festbuch von Dr. Schmidt habe ich noch nicht gelesen. Der Verlag hat mir auf meine

Bitte, mir ein Recensions-Exemplar für die N. W. A. zu schicken, gar nicht geantwortet. Dagegen erhielt ich ein Rundschreiben, in dem mitgeteilt wird, daß an die Mitarbeiter keine

Gratisexemplare abgegeben würden. Diese Einrichtung ist recht befremdend und wird vielfach kommentiert werden. Dem Verlag scheint also ganz und gar nichts daran gelegen

zu sein, daß das Buch besprochen wird. ||

Herr Prof. Hugo Spitzer in Graz hat sich kürzlich bei mir als Mitarbeiter für die N. W. A.

angemeldet, zunächst mit einem Aufsatz über Wallace. Ich glaube, seine Mitarbeit und sein Interesse für meine Zeitschrift sind für mich sehr erfreulich.

Mit besten Grüßen

Ihr treu ergebener

Dr. W. Breitenbach

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
14-03-1914
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 6148
ID
6148