Breitenbach, Wilhelm

Wilhelm Breitenbach an Ernst Haeckel, Brackwede, 31. Oktober 1904

DR. W. BREITENBACH

BRACKWEDE, 31. Okt. 1904

Sehr geehrter Herr Professor,

die von Leipzig aus beorderten 8 Hefte werden Sie inzwischen erhalten haben und ich gestatte

mir Ihnen resp. dem Institut einliegend Rechnung über die noch nicht bezahlten Hefte zu überreichen.

Wenn ich in zwei oder drei Wochen nach dort komme, werde ich Ihnen schon einige Bogen der neuen Auflage vorlegen können. Für meinen Bielefelder Vortrag habe ich leider keine Ihrer Wanderbilder erhalten, es scheinen also wohl noch keine fertig zu sein. Schade, denn unter den Ingenieuren giebt es viele kunstverständige Leute, die selbst malen und ich hätte eine schöne Gelegenheit gehabt im Anschluss an die Kunstformen auch über Ihre Malerei zu sprechen.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr ganz ergebenster

Dr. W. Breitenbach

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
31-10-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 5999
ID
5999