Breitenbach, Wilhelm

Wilhelm Breitenbach an Ernst Haeckel, Odenkirchen, 8. Februar 1904

DR. W. BREITENBACH

ODENKIRCHEN, 8. Febr. 1904

Sehr geehrter Herr Professor,

zu Ihrem bevorstehenden 70. Geburtstage habe ich eine kleine Schrift verfasst und als Heft 11 meiner Darwinistischen Sammlung soeben erscheinen lassen. Die Schrift enthält eine Schilderung Ihres Lebens und Ihrer Arbeit für weitere Kreise, die wohl die Natürliche

Schöpfungsgeschichte, die Welträtsel oder irgend ein anderes Ihrer Bücher kennen, aber von Ihrer Person wenig oder nichts wissen. Ich bitte Sie die kleine Gabe, die aus treuem Herzen kommt, freundlich anzunehmen. Wenn, was nach bestimmten Anzeichen zu urteilen sicher ist, eine zweite Auflage nötig wird, werde ich den Umfang der Schrift um einige weitere Bogen vermehren. Ich hoffe, dass Ihnen die kleinen Beiträge Ihrer alten Jugendfreunde Director Finster-||busch und Bertheau Vergnügen machen werden.

Die ersten Exemplare des Heftes werden Morgen in Leipzig ausgegeben, es sind aber jetzt

schon sehr viele Bestellungen eingelaufen. Am 5. Febr. habe ich in Krefeld vor einem

grossen Zuhörerkreis einen äusserst beifällig aufgenommenen Vortrag über Sie gehalten, einen ähnlichen Vortrag werde ich demnächst auch in Koeln zu halten haben.

Ein Exemplar der Schrift lasse ich Ihnen gleichzeitig zugehen, weitere stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Mit den herzlichsten Grüssen bleibe ich wie immer

Ihr ergebenster treuer Schüler

Dr. W. Breitenbach

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
08-02-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 5994
ID
5994