Breitenbach, Wilhelm

Wilhelm Breitenbach an Ernst Haeckel, Unna, 18. Oktober 1880

Sehr geehrter Herr Professor!

Ich erlaube mir Ihnen ergebenst mitzutheilen, daß ich am kommenden Mittwoch über Antwerpen nach Brasilien reisen werde, zunächst nach Blumenau, zum Besuche Fritz Müller‘s. Ich werde wahrscheinlich eine ganze Reihe von Jahren in Brasilien bleiben, wenn nicht für immer. Ich reise in Gesellschaft des früheren Realschul-Directors in Lippstadt, Herrn Dr. Aust, der in Brasilien die Leitung einer höheren Schule übernommen hat.

Durch diesen letzteren Umstand ist die Sache ganz plötzlich gekommen, sonst wollte ich erst in einigen Jahren nach Brasilien. Ich verspreche mir eine reiche wissenschaftliche Ausbeute, zumal, wenn man dabei einen solchen Lehrer hat wie Fritz Müller.

Mit bestem Gruß

Ihr hochachtungsvoll ergebenster

Dr. W. Breitenbach

Unna., 18. Oct. 1880. ||

Herrn Prof. Dr. E. Haeckel

Jena

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
18-10-1880
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 5922
ID
5922