Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an den Senat der Universität Jena, Jena, 3. Mai 1884

Professor

Ernst Haeckel

an den Senat der

Universität Jena

Schenkung der

Zoologischen Bibliothek

3. Mai 1884.

Magnifice!

Bei Gelegenheit der Einweihungs-Feier des neuen Zoologischen Instituts, am 3. Mai dieses Jahres habe ich meinen, seit längerer Zeit gefaßten Entschluß mitgetheilt, meine werthvolle zoologische Privat-Bibliothek dem Institute zum Geschenk zu machen. Indem ich Ew. Magnificenz diese Mittheilung hier schriftlich wiederhole, knüpfe ich daran zugleich die Bedingung, daß mit diesem Zuwachse a ebenso verfahren wird, wie bisher mit der Bibliothek des zoologischen Instituts welche vor 20 Jahren gegründet wurde und sich seitdem als höchst nützlich erwiesen hat. || Folgende Gesichtspunkte dürften hierbei maßgebend sein und sich eventuell auch für b die Fach-Bibliotheken anderer Universitäts-Institute empfehlen:

1. Die Bibliothek des Zoologischen Instituts bildetc eine selbstständige Abtheilung der hiesigen Universitäts-Bibliothek und ist somit Eigenthum der Universität. Der Bestand derselben ist im Catalog der hiesigen Universitäts-Bibliothek mit besonderer Bezeichnung registrirt.d

2. Die Verwaltung dieser Abtheilung (die Anschaffung neuer Werke und Catalogisirunge, sowie die Verleihung f der Bücher) bleibt ausschließlichg dem jeweiligen Director des Zoologischen Instituts vorbehalten, der für ihren vollen Bestand verantwortlich ist; derselbe hat bei Antritt seines Amts die zoologische Bibliothek vollzählig zu übernehmen und bei seinem Abgang dieselbe wieder vollzählig abzuliefern, dem Catalog entsprechend. Ein Exemplar des Catalogs befindet sich in den Händen der Universitäts-Bibliothek, ein jeweils gleichlautender in den Händen des Instituts-Directors.

3. Werke, welche sowohl in der Universitäts-Bibliothek als in der Instituts-Bibliothek vorhanden sind, dürfen deshalb nicht als Doubletten der ersteren betrachtet, resp. vernichtet werden. Bei dem colossalen Wachsthum der zoologischen Literatur in dem letzten Decennien und der außerordentlichen Kostspieligkeit derselben hat sich die Beachtung des vorstehenden Gesichtspunktes als höchst zweckmäßig bewährt und ich ersuche daher den illustren Senat, demselben seine Zustimmung zu ertheilen.

Hochachtungsvoll

Haeckel

a gestr.: zur Bibliothek; b gestr.: andere; c gestr.: ist eine; eingef.: bildet; d eingef.: Bezeichnung registrirt.; e eingef.: Catalogisirung; f gestr.: derselben; g gestr.: nur; eingef.: ausschließlich

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
03-05-1884
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 50224
ID
50224