Schultze, Elise

Elise Schultze an Ernst Haeckel, Dresden und Elberfeld, 22. August 1908

Heute früh 3 Uhr verschied nach längerem, schweren Leiden mein geliebter Mann, unser treusorgender Vater, Schwieger- und Großvater, der

Geheime Hofrat

Dr. Fritz Schultze

ord. Professor der Philosophie und Pädagogik

an der Königl. Technischen Hochschule

Ritter pp.

Dies zeigen teilnehmenden Freunden und Bekannten hierdurch schmerzerfüllt an

Dresden und Elberfeld, den 22. August 1908

Elise Schultze geb. Siebert

Margarethe Stöckhardt geb. Schultze

Hedwig Schultze

Emil Stöckhardt, Königl. Oberlehrer

Hilde Stöckhardt.

Die Beerdigung findet Dienstag, den 25. August 1908, vormittags 11 Uhr, von der Parentationshalle des alten Annenfriedhofes, Chemnitzer Straße, aus statt.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
22-08-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 48551
ID
48551