Kluge, Paul

Paul Kluge an Ernst Haeckel, Baden Baden, 10. Juni 1886

MITTHEILUNG VON PAUL KLUGE

FÜR Hochgeehreter Herr Professor,

Im Auftrag Sr. Hochgeboren des Herrn Grafen BOSE

übersende ich Ihnen ein Körbchen mit Schwämmen, von denen ich hoffe, dass sie in so gutem Zustand ankommen, wie dieselben sorglich verpackt sind.

Der Herr Graf lässt Ihnen diese Sendung machen in der Annahme, dass sie Ihnen doch wohl von Interesse sein wird und mithin auch erfreulich.a

Gegenwartigen Maschinenbrief schreibe ich in gleichem Auftrag, denn leider muss ich Ihnen ausrichten, dass der Herr Graf schon seit etwa vier Wochen krank ist und viel hat leiden müssen, besonders an dem abscheulichen Asthma, welches b ihn den grossten Teil der Zeit an’s Bett fesselte.

Glücklicherweise ist zu hoffen, dass die eintretende Convalescenz rasch fortschreitet, so dass erc nicht mehr abgehalten sein wird, Ihnen seine Mitteilungen selbst zu machen.

Empfangen Sie, geehrter Herr Professor, ausser den freundlichen Grüssen des Herrn Grafen auch diejenigen des Ihnen wohl noch erinnerlichen und Ihnen ergebenen

Paul Kluge.

BBaden10/6 86.

a korr. aus: erfreuli; b gestr.: in; c egh. eingef.: er

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
10-06-1886
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 48018
ID
48018