Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an die Durchlauchtigsten Erhalter der Universität Jena, Jena, 26. März 1885

Ad

Serenissimos Academiae | Nutritores

Jena, den 26 März 1885

Unterthänigster Bericht Großh. | Herzogl. S. Gesammtuniversität, | die Neubesetzung der Professur | für Mineralogie und Geologie | betr.

Durchlauchtigster „ „

in Folge der durch das Ableben des bisherigen ordentlichen Professors der Mineralogie und des Directors des mineralogischen Museums Geheimer Hofrath Dr. Erhard Ernst Schmid eingetretenen Erledigung dieser Professur beehren Ew. „ „ wir uns in den ab schriftlichen Anlagen:

1. den Denominations-Bericht unserer philosophischen Facultät die Neubesetzung || der ordentlichen Professur für Mineralogie und Geologie nebst den beiden dazugehörigen Gutachten des Herrn Professor Dr. Haeckel und Dr. Stahl einerseits und des Herrn Professor Dr. Geuther und Dr. Sohncke andererseits, sowie

2. das Separatvotum des Herrn Professor Dr. Geuther und Dr. Sohncke über die Wiederbesetzung des gedachten ordentlichen Lehrstuhls mit der Erklärung ehrerbietigst zu überreichen, daß der Senat nach mündlicher Berathung im Consistorio dem Antrage der philosophischen Facultät Ew. „ „ in der Reihenfolge die Herren

Steinmann aus Straßburg

Nies aus Hohenheim

als geeignete Persönlichkeiten für die Professur für Mineralogie und Geologie zur Denomination vorzuschlagen zustimmend beigetreten ist, zugleich aber an Ew. „ „

das ehrerbietigste Ersuchen zu richten sich erlaubt, a dem neu zu berufenden Professor noch besonders zur Pflicht zu machen, wie die Professur als Professur für Mineralogie und Geologie benannt ist, so auch entsprechend bei seiner Lehrthätigkeit sowohl die Mineralogie als die Geologie zu vertreten.b

In tiefster Ehrerbietung und pflichtschuldigster Treue

Ew. „ „

unterthänigste

Prorector und Senat p. p.

a gestr.: jedenfalls; b gestr.: aufzugeben neben Mineralogie auch Geologie zu lesen; eingef.: noch besonders zur Pflicht … die Geologie zu vertreten.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
26-03-1885
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
UAJ
Signatur
UAJ, BA 440, Bl. 80r-v
ID
47883