Haeckel, Ernst

Bericht des Dekans der philosophischen Fakultät an den Prorektor der Universität Jena, Carl Hase, Jena, 7. Oktober 1871

Magnifice Academiae Prorector!

Jena den 7ten October 1871.

Gutachten der philosophischen

Facultät, die Wiederbesetz-

ung der ordentlichen Profes-

sur der Botanik betreffend.

Der Aufforderung Ew. Magnifiicenz entsprechend hat heute die philosophische Facultät einen Conseß gehalten, um das geforderte Gutachten in Betreff der Wiederbesetzung der ordentlichen Professur der Botanik abzugeben. Dass die Wiederbesetzung dieses seit drei Jahren offenen Lehrstuhls ein dringendes Interesse der Facultät ist, hat dieselbe zu wiederholten Malen anerkannt. Da nun gegenwärtig der außerordentliche Professor Dr. Strasburger, welcher den vakanten Lehrstuhl bisher vertrat, als Ordinarius || an die Universität Lemberg berufen worden ist, und dessen eventueller Weggang als ein schwer zu ersetzender Verlust unserer Universität zu beklagen sein würde, so glaubt die Facultät, denselben als die für die vacante ordentliche Professur geeignetste Persönlichkeit den Durchlauchtigsten Erhaltern empfehlen zu müssen. Dr. Strasburger hat die günstigen Erwartungen, welche an seine vor drei Jahren erfolgte Berufung als außerordentlicher Professor der Botanik geknüpft wurden, vollständig erfüllt. Er hat sein Lehrfach mit eifrigem Fleiß und glücklichem Erfolge vertreten, sich durch seine literarischen Arbeiten während seiner bisherigen Wirksamkeit einen geachteten Namen unter den Fachgenossen, und durch seine persönlichen Eigenschaften Liebe und Achtung bei seinen Collegen und Schülern erworben. Die Facultät giebt sich daher der Hoffnung hin, daß durch seine Beförderung zum ordentlichen Professor der vacante Lehrstuhl in der erwünschtesten Weise wieder besetzt wird.

Die philosophische Facultät

Ernst Haeckel

der Zeit Decan.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
07-10-1871
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
Universitätsarchiv Jena
Signatur
UAJ, BA 436, 130r-130v
ID
47830