Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel (Prorektor) an den Senat der Universität Jena, Jena, 1. Oktober 1884

Patres academiae venerandi!

Hierdurch beehre ich mich, Ihnen den beifolgenden Beschluss der Durchlauchtigsten Erhalter mitzutheilen, durch den zum Curator unserer Universität Herr Geheimer Regierungsrath Heinrich Eggeling aus Meiningen ernannt ist. Der Tag seiner feierlichen Einführung wird noch bestimmt werden. Seine Wohnung ist in der Collegien-Gasse, am Pauliner Platz, im Bellach‘schen Hause. Das Bureau der Curatel befindet sich gegenwärtig im Großherzoglichen Schlosse, 2 Treppen hoch (Eingang vom Hofe des Amts-Gerichts).

Hochachtungsvoll

Jena, | den 1. October 1884.

Haeckel

d. Z. Prorector. ||

Magnifice A. P.

Für gewogene Mittheilung dankend Hase | Lipsius | Delbrück | Leist | Eucken | Ried | A. Schmidt | Pierstorff | Loening | Rossbach | O. Hertwig | A. Geuther | M. Schmidt | Wendt | E. E. Schmid | Preyer | G. Meyer | Siegfried | D. Schäfer | B. Schultze | Snell | Seyerlen | Müller | Stickel | Thomae | Sohncke

Ad Acta!

Haeckel

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
01-10-1884
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
UAJ
Signatur
UAJ, BA 61, Bl. 2r-v
ID
47810