Uhde, Hermann

Hermann Uhde an Ernst Haeckel, Hamburg, 14. Februar 1872

Hamburg 14 Febr. 1872

Hochwohlgeborener Herr

Hochzuverehrender Herr Dekan!

Im beifolgendem Pakete sämmtliche Dokumente etc. etc. (vergleiche das umstehende Verzeichniss) zu senden, welche laut „Bedingungen zur Erwerbung der philosophischen Doktorwürde in absentia bei der Universität Jena“ von Nöthen sind, habe ich die hohe Ehre. Indem ich glaube, einen Formfehler nicht begangen zu haben, wage ich zu hoffen, daß alles Gedruckte auch fachlich genüge, und ersuche deshalb ergebenst um Ew. Hochwohlgeb. geneigtes Fürwort in dieser Angelegenheit bei hochlöbl. Fakultät. Für diese Mühewaltung darf ich meinen hochachtungsvollsten Dank wohl schon im Voraus ausdrücken.

In der Hoffnung, daß es möglich sei, meinem Gesuch zu willfahren, verweise ich betreffs alles Übrigen auf den Inhalt des Pakets und habe die Ehre zu sein Eines hochwohlgeb. Herrn Dekan hochachtungsvoll ergebener

Schriftsteller

Hermann Uhde

Redakteur des Feuilletons der Hamburger Nachrichten

Langereihe St. Georg 85.

Hamburg

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
14-02-1872
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
Universitätsarchiv Jena
Signatur
UAJ, M 421,121r
ID
47252