Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Heinrich Ernst Ziegler, Jena, 5. Oktober 1907 (Konzept)

ZOOLOGISCHES INSTITUT

DER UNIVERSITÄT JENA

Jena 5. Octob. 1907.

392 Mk 62 Pf – in Worten

Dreihundert zwei und neunzig Mark 62 Pf

habe ich heute von Herrn Professor

Dr. Heinrich Ernst Ziegler

baar erhaalten, als Rest des Capitals, welches in den Jahren 1904-1906 von Herrn Professor Dr. Hans Meyer (Leipzig) und durch seine Vermittelung von den Herren Paul von Rautenfeld (Saratow) und Dr. Paul Rottenburg (Glasgow) zum Zwecke einer

„Ernst-Haeckel-Stiftung“

Gesammelt und Herrn Professor H. E. Ziegler übergeben worden war. ||

Dem Wunsche der freundlichen Geber entsprechend soll diese Summe dazu verwendet werden, auf der

Ammerbacher Platte,

die mittelst jenes Capitals angekauft worden ist, eine Anpflanzung von Bäumen, Bänke und eine Schutzhütte, eventuelle auch einen Denkstein zu errichten.

Indem ich über diese Gabe mit herzlichem Danke quittire, muss ich zugleich Herrn Professor Dr. H. E. Ziegler noch meinen besonderen Dank für diese vielfachen Bemühungen aussprechen, die er sich in dieser Angelegenheit gegeben hat.

Hochachtungsvoll

Ernst Haeckel

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
05-10-1907
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 47054
ID
47054