Seebeck, Moritz

Moritz Seebeck an Ernst Haeckel, Jena, 8.Mai 1872

Hochgeehrter Herr Professor

die von Ihnen pro 1871 gelegten Rechnungen über Verwendung der etatsmäßigen Verwilligungen von

200 Thlr für das zoologische Institut

und von

200 Thlr für die Bibliothek desselben

sind laut an mich heute ergangenen Rescripte des Großherzoglichen Staatsministeriums vom 1n dieses Monats revisorisch geprüft, richtig befunden und bei Abschließung der erstgenannten Rechnung mit einer Mehrausgabe von

− Thlr 25 Sgr 5 d

der letzteren mit einer solchen von

14 Thlr 6 Sgr 10 d

alsbald mit dem Revisionszeugniß versehen worden.

Indem ich Ihnen dies hiermit zur Kenntniß bringe, theile ich in Folge hohen Auftrages, || mit Beziehung auf Ihre Jahresberichte über das zoologische Institut und über das zoologische Museum, bei Rückgabe des Vermehrungsbuches zugleich mit, daß das Großherzogliche Staatsministerium dem von Ihnen als Director dieser Anstalten auch im letztvergangenen Jahre bethätigten rührigen Eifer, welchem namentlich auch eine so schätzenswerthe Vermehrung der Sammlungen zu verdanken ist, volle Anerkennung zollt.

Gestatten Sie mir, auch bei diesem Anlaß die Versicherung der ausgezeichneten Hochachtung zu erneuern, mit welcher ich treu beharre

Ihr

ergebenster

Seebeck

Jena den 8. Mai 1872

An

Herrn Professor Dr. Haeckel

hier

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-05-1872
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46956
ID
46956