Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, Jena, 12. April 1892

GROSSHERZOGL. UND HERZOGL. SÄCHS. ACADEMISCHE

IMMEDIAT-FINANZ-COMMISSION.

Ew. Hochwohlgeboren beehre ich mich ergebenst zu benachrichtigen, daß sich der Ihnen zur Verleihung von Stipendien zur Verfügung stehende hälftige Zinsertrag der Mende-Stiftung im laufenden Jahre auf zusammen 370 M. und von nächsten Jahre ab auf 600 M. jährlich beläuft, so daß für das Sommersemester 1892 und das Wintersemester 1892/93 von Ihnen je ein zum 1. Juni bezüglich 1. December zahlbares Stipendiums im Betrage von 185 M., vom nächsten Jahre ab aber im Betrage von 300 M. verliehen werden kann.

Das Universitätsrentamt hat Anweisung erhalten, Ihnen diese Beträge zur Verfügung zu stellen.

Ich bitte, nunmehr gemäß Ziffer 5-9 des genehmigten Statutes des Mende-Stipendiums zu verfahren.

Jena, den 12. August 8. April 1892.

Der Universitäts-Curator.

Eggeling

Sr. Hochwohlgeboren

Herrn Professor Dr. Ernst Häckel

hier.

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
12-04-1892
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46722
ID
46722