Boxberg, Alfred von

Alfred von Boxberg an Ernst Haeckel, Weimar, 6. April 1892

Ministerial-Beschluß

im Departement des Cultus.

Weimar, den 6. April 1892.

Abschrift des Curatel-Berichts vom 31. März 1892, betreffend die Mende-Stiftung, geht an die beiden Kollatoren, Herrn Professor Dr. Häckel und Herrn Professor Dr. Liebman in Jena, zur Kenntnißnahme.

A. v. Boxberg

An

Herrn Professor Dr. Häckel

in

Jena. ||

Abschrift.

Der Curator

der Großherzogl. und Herzogl. S. Gesammt-

Universität Jena.

Großherzogliches Staatsministerium!

Bericht

vom 31. März 1892,

betreffend Mende-Stiftung.

Zur Ergänzung der früher in Sachen der Mende-Stiftung erstatteten Berichte beehre ich mich, hierdurch ergebenst zu berichten, daß

1.) laut Bericht des Universitätsrentamtes vom 29./30. Januar dieses Jahres von dem Legatcapitale des verstorbenen Gymnasiallehrers a.D. Mende

900 M. Zinsen für 1. April bis 31. Dezember 1891 am || 18. Januar dieses Jahres,

100 M. dergleichen für Monat Januar 1892, sowie

15000 M. als hälftiger Kapitalbetrag am 26. Januar dieses Jahres

bei dem Universitätsrentamte baar eingezahlt sind;

2.) mit Bericht des Universitätsrentamtes vom 29. dieses Monats der unter dem 17. dieses Monats für den Kaufmann Johann Karl Friedrich Pfeiffer in Apolda ausgefertigte Pfandschein über 15000 M in ein Darlehen verwandelte Legatrestforderung der Universität Jena vorgelegt worden ist.

Auf dem unter 1. genannten Bericht wurde das Universitätsrentamt am 3. Februar dieses Jahres angewiesen, 4 % Pfandbriefe der Deutschen Hypothekenbank in Meiningen im Betrage von 15500 M anzukaufen, und ist dieser Ankauf einschließlich des Agios und der Spesen laut Bericht des Universitätsrentamtes vom 25. dieses Monats mit einem Kostenaufwand von 15773 M 75 ₰ erfolgt. Auf die Anlage des restirenden Betrages wird Bedacht genommen werden, sobald die Zinsen des || Legatcapitales für die letzten beiden Monate eingegangen sind, welche der Stiftung noch zuzuführen sein werden, da die Verleihung der Stipendien erst vom 1. April dieses Jahres ab erfolgt.

Der ausgefertigte Pfandschein ist dem Universitätsrentamt zur Hinterlegung in das Universitätsdepositum übergeben.

In größter Verehrung

gez. Eggeling.

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
06-04-1892
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46721
ID
46721