Schulz, Konrad

Konrad Schulz an Ernst Haeckel, Eisenach, 25. März 1907

Eisenach, den 25. März 1907.

Seiner Excellenz, Wirkl. Geh. Rat Professor Dr. Ernst Haeckel,

Unterfertigter erlaubt sich die Bitte auszusprechen, daß Eure Exzellenz ihn auch diesmal bei der Verleihung des Universitätsstipendiums für Studierende der Medizin und Naturwissenschaften gütigst mit berücksichtigen möge. Meinem Vater wird es sehr schwer, die zu meinem Studium nötigen Mittel aufzubringen, zumal da meine Schwester, welche Lehrerin ist, sich seit einem Jahre als Hörerin an der Universität Göttingen aufhält.

Zugleich möchte ich nicht verfehlen, Eurer Excellenz zur Begehung des fünfzigjährigen Doktor-Jubiläums meinen herzlichsten Glückwunsch auszusprechen.

Ebenso möchte ich Eurer Excellenz an dieser Stelle meinen herzlichsten Dank für das schöne Geschenk ausdrücken, das ich durch Vermittlung des Herrn Professor Dr. Leonhard Schultze von Ihnen erhalten habe. Das|| Buch wird stets einen schönen und wertvollen Bestandteil meiner Bibliothek bilden sowie mir zum Ansporn dienen, das Studium der Naturwissenschaften mit Liebe und Eifer zu betreiben.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Konrad Schulze

stud. math. et rer. nat.

Eisenach Rittergasse 3. III

Jena, Johannisplatz 27.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
25-03-1907
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46691
ID
46691