Rothe, Karl

Carl Rothe an Ernst Haeckel, Weimar, 7. November 1904

Großherzogl. Sächs. Staatsministerium

Departement des Kultus

Weimar, den 7. November 1904.

Auf die Zuschrift vom 4. d. M.

In Berücksichtigung der besonderen Umstände verleihen wir hiermit dem Vorschlage Eurer Hochwohlgeboren entsprechend die dem stud. nat. Konrad Schulz aus Eisenach zugedachte Hälfte des Universitätsstipendiums für Studierende der Medizin oder Naturwissenschaften dem Inhaber der anderen Hälfte dieses Stipendiums, stud. math. Bodo Hankel aus Jena, auf das Jahr Ostern 1904/5 unter den im Verleihungsdekret vom 1. Juni dieses Jahres aufgeführten Bedingungen. p. Hankel gelangt somit in den Genuss des ganzen Stipendiums für das laufende Jahr.

Die Kassenverwaltung ist mit entsprechender Zahlungsanweisung versehen worden.

Rothe

An

Herrn Professor Dr. Haeckel

zu

Jena.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
07-11-1904
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46683
ID
46683