Wessel, Carl

Carl Wessel an Ernst Haeckel, Hamburg, 22. August 1868

Hamburg d. 22ten Augst. 68.

Geehrtester Herr Professor Dr. Haeckel!

Ihrem Auftrage zufolge sandte ich Ihnen einen Euplectella und eine Hyalonema am 31t März ohne bis jetzt eine Antwort auf mein Schreiben erhalten zu haben. Hoffentlich werden diese Spongien bei Ihnen eingetroffen sein.

Aus Aegypten erhalte ich verschiedene Amphibien, wie Stellio vulgaris, Scincus officinalis, Monitor niloticus, Chamaeleon vulgaris, Cerastes aegyptiacus und Andere. Von Columbia Aligator palmipes, Igneasna tubergulata, Platydactyla rapicanda, Rhynostoma nasum, Scytale coronata, Petalognathus nebulosus, Liophis reginae, margaritifera, Elaps || corallinus, semipartita, Dipsas annulata, Crotatus horridus und Boa sp?. Von der unteren Donau 1 Sterlett und Welse.

Ferner erhalte ich an niederen Thieren: Phalusia mamillata, monactius, fusca, prunum, fumigata, Cynthia microcomus, pomaria, clandicans; Esperia tunicata, Alysidium Lafontii, Cellepora pumicosa, brisia ebernea, Amathia semiconvoluta, Salicornaria farcinoides, Tubicellaria cerenoides, Plumelaria cristata; Eunice Hearrasci, Nereis licostae, Bonellia viridis.

Von den Faeroeern erhielt ich Eledone moschata groß, Tusus gracilis mit Thier, Mya truncata, groß mit Thier, Astarte elliptica, mit Thier, Pentacta frondosa, Alcyone digitata, Velella caurina.

Sollten Sie von obigen Gegenständen etwas gebrauchen können, so laßen Sie es mir gefälligst wissen.

Mit Hochachtung

ergebenst

C. Wessel

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
22-08-1868
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46414
ID
46414