Groß, Rudolph Freiherr von

Rudolph Freiherr von Groß an Ernst Haeckel, Weimar, 17. Juli 1897

Das unterzeichnete Staatsministerium ersucht hiermit alle Kaiserlich Deutschen Consulate in Rußland ergebenst, dem Vorzeiger dieses, dem ordentlichen Professor an der Universität Jena und Direktor der zoologischen Anstalt daselbst Herrn Dr. med. et phil. Ernst Häckel, welcher an dem im August und September dieses Jahres in Moskau stattfindenden internationalen Geologen-Congreß und den sich daran anschließenden Excursionen nach dem Kaukasus und der Krim betheiligen und mit Vorwissen und unter lebhaftem Interesse der Großherzoglichen Staatsregierung sich zur Vornahme wissenschaftlicher Untersuchungen an das Schwarze Meer begeben wird, allen gesetzlichen Schutz angedeihen zu lassen und nöthigenfalls für sein Fortkommen förderlich zu sein.

Weimar, den 17. Juli 1897

Großherzoglich Sächsisches Staats-Ministerium

Departement des Aeußeren

v. Groß

Vorweis

für den ordentlichen Professor an der

Universität Jena und Direktor der

zoologischen Anstalt daselbst Herrn Dr. med.

et phil. Ernst Häckel zur Vorlegung

bei den Kaiserlich Deutschen Consulaten in

Rußland.

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
17-07-1897
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 45238
ID
45238