Fürbringer, Max

Max Fürbringer an Ernst Haeckel, Heidelberg, 23. Januar 1913

Heidelberg, 23.1.1913.

Hochverehrter und lieber Freund!

Mit innigem Beileid erfahren wir aus Deiner Karte an Semon, daß Du und Deine liebe Frau von der Bestie Influenza gepackt worden sind. Auch uns hat sie nicht verschont. Hoffentlich zieht sie bald bei Euch ab, anus, ohne einen Schwanz zu hinterlassen. Dies unser herzlichster Wunsch, dem wir auch sonst vieles Gute für 1913 hinzufügen.

Dein M. Fürbringer||

Herrn Geheimrat Prof. |

Dr. Ernst Haeckel Exc. |

Jena.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
23-01-1913
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 44949
ID
44949