Nestler, Bruno

Bruno Nestler an Ernst Haeckel, Dresden, 10. März 1909

DRESDEN-N., | GROSSE KLOSTERGASSE 12, III 10.III.09.

Hochzuverehrender Herr Professor,

aufs tiefste empört über das mittelalterliche Vorgehen der Geistesgemeinschaft Brass – Keplerbund, las ich soeben im Dresdener Anzeiger einen Auszug der „Erklärung“ von Professor Rabl. Die Stellungnahme der Fachleute für Sie, wenn auch selbstverständlich, wirkt doch für die rein und lauter denkende große || Allgemeinheit so erlösend und erhebend, daß ich mich gedrungen fühlte, Herrn Professor Rabl schriftlich zu danken.

Sie, hochverehrter Herr Professor, haben ohne Zweifel schon soviel begeisterte Kundgebungen erhalten, daß Ihnen mein Schreiben nichts Besonderes sagen kann. Aber ich bin Nicht-Fachmann, und vielleicht gefällt es Ihnen, auch von solchen einen begeisterten Dank zu erhalten.

Oberlehrer Dr. Bruno Nestler.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
10-03-1909
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 44904
ID
44904